KIEFERORTHOPÄDIE ADLER

divider

Herzlich willkommen in der Kieferorthopädie-Praxis Adler. Bei uns sind Sie richtig, denn wir sehen uns nicht nur als rein medizinische Dienstleister, sondern auch als Ihre vertraulichen Begleiter und Ratgeber bei einer besonderen gesundheitlichen Herausforderung in Ihrem Leben. In jeder Hinsicht zufriedene Patienten: Das ist das Ziel unserer täglichen Arbeit.

Im Folgenden möchten wir uns gerne vorstellen und Ihnen unsere umfassenden kieferorthopädischen Leistungen vorstellen.

adler-1-1

Freundliche Zuwendung

Bei uns finden Sie immer freundliche Zuwendung und eine ausgeprägte Servicebereitschaft. Unser Ziel ist es, dass Sie beziehungsweise Ihre Kinder sich in jeder Situation wohlfühlen. Dabei nimmt das entspannte Arzt-Patienten-Gespräch eine herausragende Stellung ein.
adler-1-2

Wissenschaftlich auf dem neuesten Stand

Wir legen großen Wert darauf, stets am Puls der Zeit zu sein und auf der aktuellen wissenschaftlichen Basis zu agieren. Kontinuierliche Fortbildungen sind für alle Mitglieder unseres Teams eine Selbstverständlichkeit. Die von uns eingesetzten kieferorthopädischen Verfahren haben sich millionenfach bewährt und werden stets weiter optimiert. Das Gleiche gilt für die Hightech-Unterstützung, die wir für Diagnose und Therapie verwenden.
adler-1-3

Digitaler Kieferscan

Indem wir computergestützt den Kiefer scannen, die Planung vornehmen und Behandlungskomponenten fertigen, erreichen wir eine Genauigkeit, wie sie in der Kieferorthopädie vor wenigen Jahren noch als undenkbar galt. Für unsere Patienten resultieren daraus kürzere Therapiezeiten, optimale Ergebnisse und insgesamt weniger Aufwand – also eine höchsteffiziente, schonende Behandlung.

KIEFERORTHOPÄDIE BEI KINDERN

divider

Eine frühzeitige kieferorthopädische Behandlung von Kindern beugt gravierenderen Fehlstellungen vor. Bereits im Vorschulalter können sich Zähne und Kiefer erkennbar in eine falsche Richtung entwickeln. Hier kann der Kieferorthopäde mit sanften Methoden gegensteuern, bevor sich ernsthafte Fehlstellungen und Komplikationen herausbilden und verfestigen.

Es gibt eine Reihe von Hinweisen, an denen Eltern eine – sich anbahnende oder bereits eingetretene – kieferorthopädische Problematik ablesen können.

Im Zweifelsfall empfiehlt sich natürlich immer ein Besuch in unserer Praxis, wo wir die kleinen Patienten behutsam und mit viel Verständnis für kindliche Befindlichkeiten „unter die Lupe“ nehmen.

Glauben Sie, dass Ihr Kind eine Zahnspange benötigt? Die Antworten auf die folgenden Fragen helfen Ihnen, eine Risikoschätzung vorzunehmen.
  1. Ist der Mund des Kindes häufig geöffnet, auch in Ruhelage, und atmet das Kind dann durch den Mund?
  2. Hat das Kind auch nach dem dritten Geburtstag noch ein ausgeprägtes Lutschbedürfnis (Daumen, andere Finger, Stoffzipfel, Kuscheltiere, Kissen etc.) oder kaut es häufig an seinen Fingernägeln?
  3. Stehen die Zähne des Kindes sehr eng beieinander, verdreht oder überlappend?
  4. Hat das Kind Probleme beim Abbeißen, weil Ober- und Unterkiefer einen großen Abstand aufweisen?
  5. Liegen die Frontzähne des Kindes beim Zusammenbeißen nicht aufeinander, sondern lassen eine Lücke, oder setzen sie scherenartig auf?
  6. Hat das Kind Probleme beim Schlucken – muss es beispielsweise die Lippen aufeinanderpressen oder zeigt eine auffällige Aktivität der Gesichtsmuskeln?
  7. Sind die Ränder der Zunge häufig gerötet und/oder geschwollen?
  8. Schnarcht das Kind?
  9. Wirkt das Kind häufig unmotiviert und schlapp?
  10. Leidet das Kind oft unter Erkältungen, Ohrenentzündungen (häufig mit eingeschränktem Hörvermögen) oder Kopfschmerzen?

* Wenn die Antwort auf eine oder mehrere dieser Fragen „Ja“ lautet, empfiehlt sich die Abklärung bei einempersönlichen Gespräch in unserer Praxis..

MYOBRACE / FACEFORMER: DIE SANFTE KIEFERORTHOPÄDISCHE BEHANDLUNG FÜR KINDER

divider

Da eine Zahnspange die kleinen Patienten (und deren Eltern) in der Regel überfordern würde und vielfach auch noch gar nicht nötig ist, können frühe Fehlentwicklungen mit dem Myobrace / FaceFormer – Trainer korrigiert werden.

KIEFERORTHOPÄDIE FÜR JUGENDLICHE

divider

Im Jugendalter werden Fehlentwicklungen von Zähnen und Kiefer meist deutlich sichtbar. Damit tritt zu den möglichen Funktionseinschränkungen, Schmerzen und Folgeerkrankungen noch der ästhetische Aspekt hinzu – und der ist Teenagern heute wichtiger denn je. Schöne, ebenmäßige Zahnreihen stellen schon im jugendlichen Alter ein Statussymbol und einen wesentlichen Attraktivitätsfaktor dar. Analog dazu führen asymmetrische Gesichtszüge, wie sie häufig als Folge von Fehlstellungen auftreten, bei Teenagern verstärkt zu Frust und seelischem Leid.

Derlei kosmetische Nachteile sind jedoch nicht die einzigen, die Kiefer- und Derlei kosmetische Nachteile sind jedoch nicht die einzigen, die Kiefer- und Zahnfehlstellungen mit sich bringen können. Unterbleibt eine Behandlung, kann es zu einer eingeschränkten Kaufunktion und zu chronischen Schmerzen, aber auch zu Sprachstörungen kommen. Je nach Art der Fehlstellung steigt die Anfälligkeit für Zahn- und Zahnfleischerkrankungen bis hin zum Zahnverlust. Schließlich können sogar infektiöse Erkrankungen und Magen-Darm-Leiden die Folge sein, wenn Fehlstellungen nicht behoben werden.

Bei einem Verdacht auf eine Kiefer- bzw. Zahnfehlstellung sollten Sie zeitnah einen Termin in unserer Praxis vereinbaren. Hinweise sind fehlender Kontakt der Frontzähne beim Zusammenbeißen, ein Engstand der Zähne (die keine Zwischenräume aufweisen, sondern sich überlappen), das Bedürfnis, beim Schlucken die Lippen aufeinanderzupressen, oder ein scherenartiger Biss/ Kreuzbiss beim Zusammenbeißen. Auch häufige Mundatmung kann ein kieferorthopädisches Symptom sein, ebenso ein auffällig spitz zulaufendes Kinn.

KIEFERORTHOPÄDIE FÜR ERWACHSENE

divider

Es ist (fast) nie zu spät für schöne, ebenmäßige Zähne

Auch wenn Kieferorthopädie weithin eher mit jungen Menschen assoziiert wird, kann sie auch Erwachsenen wertvolle Dienste leisten. Sei es, weil eine Kiefer- beziehungsweise Zahnfehlstellung aus früheren Jahren nicht hinreichend behandelt wurde und wachsende Schmerzen, Funktionseinschränkungen oder ästhetisches Unbehagen mit sich bringt. Sei es, weil Knochenrückgang im Kiefer zu Verschiebungen im Gebiss geführt hat. Mit den vielfältigen Methoden der modernen Kieferorthopädie verhelfen wir Ihnen – gegebenenfalls wieder – zu einer physiologischen Kaufunktion und einem strahlenden Lächeln, das Sie gerne zeigen.

Moderne kieferorthopädische Methoden für schnellen Behandlungserfolg

divider

Zur Therapie von Fehlstellungen setzen wir modernste Verfahren und Technologien ein. Unter anderem bieten wir an:

adler-2-1

Brackets

Die festsitzende Zahnspange beschleunigt die Behandlung. So genannte selbstlegierende Brackets wie z.B. Damon Brackets zeigen bereits nach rund einem Vierteljahr Wirkung, die Therapiedauer wird insgesamt gegenüber konventionellen Modellen wesentlich verkürzt. Auch eine kaum sichtbare zahnfarbene Variante kann gewählt werden.

Aligner Therapy

Aligner Theraphie

Transparente Aligner-Schienen (z.B. Invisalign, Clear Aligner, Clear Correct) sind kaum sichtbar und angenehm zu tragen. Alle 10-14 Tage erfolgt ein Wechsel, wodurch die Zähne Stück für Stück weiterbewegt werden.

Hybrid therapy

Hybridtheraphie

Transparente Mini-Brackets werden mit Aligner-Schienen kombiniert. So lassen sich noch schnellere Ergebnisse als mit Monobehandlungen erziehlen.

adler-2-2

herausnehmbare Zahnspange

günstig für die Zahnreinigung, praktisch bei Anlässen, bei denen man ungern mit Zahnspange erscheint.

Lingual treatment

Lingualbehandlung

Hierbei werden die Brackets von innen auf die Zähne geklebt, so dass sie für die Umwelt nicht sichtbar sind. Der Bewegungsspielraum der Zunge wird dadurch allerdings leicht eingeschränkt.

UNSICHTBARE ZAHNSPANGEN

divider

Um eine Kiefer- bzw. Zahnfehlstellung zu beheben, bieten sich meist verschiedene bewährte Therapieformen an. Die gängigsten sind Zahnspangen, die entweder herausgenommen werden können oder auf die Zähne geklebt werden. Ihr Nachteil: Sie sind für die Umwelt gut sichtbar. Den Tragekomfort herausnehmbarer Zahnspangen empfinden zudem viele Patienten als eher gering.

Anders als die klassischen Zahnspangen korrigieren Aligner und linguale Zahnspangen eine Kiefer- beziehungsweise Zahnfehlstellung weitgehend im Verborgenen. Die herausnehmbaren Aligner bestehen aus einem unsichtbaren, weichen und flexiblen Kunststoff und sind sehr angenehm zu tragen ist. Linguale Brackets werden auf die Rückseite der Zähne geklebt.

Hybridtherapie

Transparente Mini-Brackets werden mit Aligner-Schienen kombiniert. So lassen sich noch schnellere Ergebnisse als mit Monobehandlungen erziehlen.

ALIGNER – INVISALIGN, CA, CLEAR CORRECT

Dieses Verfahren arbeitet mit sogenannten Alignern, herausnehmbare Schienen aus transparentem Kunststoff. Sie werden alle 10-14 Tage gewechselt und bewegen die Zähne mit jeder neuen Schiene immer ein Stückchen weiter in die gewünschte Richtung. Je nach Indikation sind 10 bis 50 Aligner nötig, bis das Behandlungsziel erreicht ist. Die Schienen sollten pro Tag mindestens 20-22 Stunden lang getragen werden. Allerdings eignen sich Aligner nicht für hochgradige Fehlstellungen, da nicht so viel Kraft auf die Zähne ausgeübt werden kann wie mit festsitzenden Brackets. Es gibt daher auch Hybridlösungen: Aligner in Kombination mit festsitzenden durchsichtigen Spezial-Brackets die nur eine Profiltiefe von 1,3mm aufweisen.

Vorteile Aligner / herausnehmbare Zahnspangen

divider
adler-3-1

hoher Tragekomfort

Mit Drähten verbunden, auch mit zahnfarbenen Brackets erhältlich

adler-3-2

Aligner nahezu unsichtbar

Hierzu zählen die klassischen herausnehmbaren Zahnspangen oder transparente Schienen (Aligner), die 20 Stunden pro Tag getragen werden (zum Beispiel Invisalign, Clear Aligner, Clear Correct).

erleichterte Mundpflege

Eine ebenfalls nahezu unsichtbare Varianten, bei der die Brackets von innen auf die Zähne geklebt werden.

adler-3-4

uneingeschränkte Sprechfähigkeit

Mit Drähten verbunden, auch mit zahnfarbenen Brackets erhältlich

adler-3-5

keine Nahrungseinschränkungen

Hierzu zählen die klassischen herausnehmbaren Zahnspangen oder transparente Schienen (Aligner), die 20 Stunden pro Tag getragen werden (zum Beispiel Invisalign, Clear Aligner, Clear Correct).

Nachteile Aligner / herausnehmbare Zahnspangen

divider
adler-4-1

nicht für alle Zahnfehlstellungen geeignet

Mit Drähten verbunden, auch mit zahnfarbenen Brackets erhältlich

Brackets – Multiband/ Multibracketapparatur

Die festsitzende Zahnspange beschleunigt die Behandlung. So genannte selbstlegierende Brackets wie z.B. Damon Brackets zeigen bereits nach rund einem Vierteljahr Wirkung, die Therapiedauer wird insgesamt gegenüber konventionellen Modellen wesentlich verkürzt. Auch eine kaum sichtbare zahnfarbene Variante kann gewählt werden.

LINGUALTECHNIK – DIE INNENLIEGENDE ZAHNSPANGE

Festsitzende, mit Draht verbundene Brackets leisten hervorragende kieferorthopädische Dienste, sind jedoch auch optisch sehr auffällig. Zwar gibt es mittlerweile zahnfarbene Varianten (zum Beispiel Damon Clear Brackets), die sehr unauffällig sind, aber von kompletter Unsichtbarkeit sind sie noch ein gutes Stück entfernt.

 

Wer tatsächlich praktisch unsichtbare Brackets wünscht, ist mit der Lingualtechnik gut bedient. Die Brackets der lingualen Zahnspangen werden von innen auf die Zähne geklebt. So muss man schon sehr genau hinschauen, um sie von außen zu bemerken. Ihren Therapiezweck erfüllen sie dabei ebenso effektiv wie außenliegende Brackets. Behandlungstechnisch stellen sie allerdings höhere Ansprüche, da weniger Raum zur Verfügung steht. Anfänglich kann es zu einer undeutlicheren Artikulation beim Sprechen kommen, da die Zunge sich nicht mehr wie gewohnt bewegen kann. Mit geeigneten Leseübungen und einigen Tagen Übung kann man sich darauf jedoch gut umstellen und gewöhnen.

Vorteile linguale Zahnspangen / Ligualtechnik

divider
adler-3-2

Linguale Zahnspangen sind nahezu unsichtbar

Mit Drähten verbunden, auch mit zahnfarbenen Brackets erhältlich

adler-5-2

Für nahezu alle Kiefer- und Zahnfehlstellungen geeignet

Hierzu zählen die klassischen herausnehmbaren Zahnspangen oder transparente Schienen (Aligner), die 20 Stunden pro Tag getragen werden (zum Beispiel Invisalign, Clear Aligner, Clear Correct).

Individuell anpassbar für maximale Effizienz und einen guten Komfort

Eine ebenfalls nahezu unsichtbare Varianten, bei der die Brackets von innen auf die Zähne geklebt werden.

Nachteile linguale Zahnspangen / Ligualtechnik

divider
adler-6-1

Möglicherweise teurer als andere Zahnspangenarten

Mit Drähten verbunden, auch mit zahnfarbenen Brackets erhältlich

adler-6-2

Längere Eingewöhnungszeit

Hierzu zählen die klassischen herausnehmbaren Zahnspangen oder transparente Schienen (Aligner), die 20 Stunden pro Tag getragen werden (zum Beispiel Invisalign, Clear Aligner, Clear Correct).

Anfängliches Lispeln möglich

Eine ebenfalls nahezu unsichtbare Varianten, bei der die Brackets von innen auf die Zähne geklebt werden.

adler-6-4

Möglicherweise längere Behandlungszeit

Mit Drähten verbunden, auch mit zahnfarbenen Brackets erhältlich

adler-4-2

besonders gründliche Mundhygiene erforderlich

Hierzu zählen die klassischen herausnehmbaren Zahnspangen oder transparente Schienen (Aligner), die 20 Stunden pro Tag getragen werden (zum Beispiel Invisalign, Clear Aligner, Clear Correct).

3DKfo

DIGITALE 3D-KIEFERORTHOPÄDIE

Scannen, planen, fertigen mit Computerunterstützung

Die in unserer kieferorthopädischen Praxis gegebene Möglichkeit, den Kiefer eines Patienten in einem dreidimensionalen Modell zu betrachten und virtuell zu bearbeiten, birgt eine Reihe großer Vorteile. Gegenüber herkömmlichen Diagnose- und Behandlungsplanungs-Methoden bietet die digitale Kieferorthopädie ein deutliches Plus an Präzision. Schauen Sie sich die Optionen im Einzelnen an.

adler-7-1

3D-Scan

Kieferabdruck ohne Abformmasse
Mit einem 3D-Intraoralscanner erstellen wir ein detailreiches digitales Abbild Ihres Kiefers, das neben den Zähnen auch Gaumen und Weichteile in Farbe darstellt. Damit entfallen nicht nur die Gebissabdrücke, die Diagnose wird auch durch die schier unbegrenzte Handhabbarkeit des 3D-Modells vereinfacht.
adler-7-2

Behandlungsplanung

vorhersagbare Ergebnisse
Bei der Planung zahlt es sich aus, dass verschiedene Optionen am 3D-Modell getestet und feinjustiert werden können. Simulationen unterstützen bei der Entscheidungsfindung. Darüber hinaus kann die ideale Positionierung von Brackets oder die benötigte Anzahl von Korrekturschienen eruiert werden. Die Planung lässt sich ebenso präzise wie aufwandsarm an die Techniker kommunizieren.
adler-7-3

Veranschaulichung

Für Sie als Patienten wird Kieferorthopädie mit digitalen Mitteln um einiges anschaulicher. Sie können Ihren Kiefer selbst in Augenschein nehmen und einen Eindruck davon erhalten, wie die infrage kommenden Therapiemethoden aussehen und welchen Effekt sie jeweils haben. Auch ein Vorher/ Nachher-Vergleich wird so vereinfacht (DSS-Digital Smile Simulation).

Acceleration / Verschnellerung

divider

Es gibt Abkürzungen zum Behandlungsziel

Üblicherweise basieren kieferorthopädische Behandlungen darauf, die Zähne durch permanenten leichten Druck in eine Richtung zu bewegen. Das geht naturgemäß langsam vonstatten, da sich das Knochengewebe im Kiefer entsprechend umbilden, also ab- und neu aufbauen muss. Lange Zeit ging man davon aus, dass auch in der Kieferorthopädie die Volksweisheit „Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht“ gilt.

Die moderne Wissenschaft hat jedoch durchaus effektive Verfahren hervorgebracht, mit denen sich der Weg zum Behandlungsziel abkürzen lässt. Nachfolgend ein Überblick der erfolgreichsten Methoden zur Verschnellerung der kieferorthopädischen Behandlung

Acceledent Aura

beschleunigte Knochenneubildung mithilfe von Vibration

OrthoPulse

schnellere Knochenneubildung mithilfe von Infrarotlicht

Micro-Osteoperforationen (MOPS)

beschleunigter Knochenumbau durch kleine Bohrungen

Kortikotomie

schnellere Behandlung durch Fräsung kleiner Rillen in den Knochen

Haben Sie noch Fragen?

Gerne können Sie uns schreiben

Wünschen einen Beratungstemin?

Verfügbare Onlinetermine

client-logo-1
client-logo-2
client-logo-3