invisible_braces

Länger gesund dank Zahnspange

9 Gründe, warum eine Zahnspangenbehandlung Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden steigern wird

Viele Menschen denken bei einer Zahnspange zuerst an die Zahnästhetik und weniger an die Gesundheit. Dabei ist ein guter Zusammenbiss von hohem medizinischem Nutzen. Eine Zahnspangenbehandlung stärkt die Mundgesundheit sowie das körperliche und seelische Wohlbefinden. Hierfür ist es nie zu spät, denn auch Erwachsene können von einer Zahnspange profitieren.

Jeder Kieferorthopäde wird seinen Patienten gleich mehrere Gründe für eine Zahnkorrektur nennen können. Wir haben 9 wichtigste Vorteile von Zahnspangen für Sie zusammengetragen.

Erleichterte Mundhygiene

Zahnseide ist ein probates Mittel, um Zahnzwischenräume zu reinigen. Bei einem ausgeprägten Zahnengstand oder sich überlappenden Zähnen sind die Zahnzwischenräume jedoch so eng, dass die Zahnseide beim Reinigungsversuch steckenbleiben kann. Eine optimale Zahn- und Zahnfleischreinigung ist so nicht möglich. Im Gegenteil: Fehler bei der Nutzung von Zahnseide strapaziert das Zahnfleisch und kann die Symptome einer bereits bestehenden Parodontitis noch verstärken.

Nach einer kieferorthopädischen Behandlung mit der Zahnspange stellen viele Betroffene eine effektivere Zahnpflege mit Zahnbürste und Zahnseide fest.

Verringertes Karies- und Parodontitis-Risiko

Der Zahnengstand mit schiefen oder gedrehten Zähnen gehört zu den häufigsten Zahnfehlstellungen. Wegen der engen Zahnzwischenräume lassen sich Speisereste trotz guter Mundhygiene nicht vollständig entfernen. Das ist ein “gefundenes Fressen” für Zahnbakterien, die von den Zuckerverbindungen in den Essensresten leben.

Speisereste, Bakterien und Speichel bilden zusammen zähe bakterielle Zahnbeläge (Plaque) aus. Diese lagern sich in den Zahnzwischenräumen, auf den Kauflächen und freiliegenden Wurzeloberflächen sowie an den Zahnhälsen fest. Wenn sich die Beläge mit der Zeit verhärten, entsteht Zahnstein, an dessen rauer Oberfläche Zahnbeläge noch leichter anhaften. Mit der wachsenden Bakterienlast im Mund steigt das Karies- und Parodontitis-Risiko, denn die sauren Abfallprodukte der Bakterien greifen Zähne und Zahnfleisch an.

Karies und Parodontitis erhöhen das Risiko für einen vorzeitigen Zahnverlust, der mit einer rechtzeitigen Zahnspangenbehandlung oftmals vermieden werden kann.

Vermeidung von Folgeerkrankungen einer Parodontitis

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine chronische, entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, die zu einem schleichenden Abbau des Kieferknochens führt. Besonders tückisch sind die möglichen Auswirkungen einer Parodontitis auf den gesamten Körper. Die chronische, entzündliche Erkrankung erhöht unter anderem das Risiko für

Früh- und Fehlgeburten werden mit einer unbehandelten Parodontitis ebenfalls in Zusammenhang gebracht.

Eine Zahnkorrektur senkt das Risiko, an Parodontitis zu erkranken, und unterstützt Sie dabei, lange gesund zu bleiben.

Geringeres Risiko für die Ausbildung einer Parodontose

Ein Kieferknochen-Abbau kann auch nicht-entzündliche Ursachen haben. In dem Fall sprechen wir nicht von Parodontitis, sondern von Parodontose. Die Lage Ihrer Zähne wirkt sich auf den Druck aus, der beim Kauen auf den Kieferknochen ausgeübt wird. Ein gleichmäßig verteilter Druck stimuliert den Knochenstoffwechsel und das Kieferknochenwachstum. Liegt jedoch eine Zahnfehlstellung vor, werden einige Knochenareale weniger stimuliert als andere, weshalb es an diesen Stellen zum Knochenabbau und Zahnausfall kommen kann.

Eine Zahnspange bringt Ihre Zähne in die richtige Position. Dadurch verteilt sich der Kaudruck gleichmäßig auf den gesamten Kiefer, und Ihr Kieferknochen bleibt lange gesund.

Verbesserte Aussprache

Die Aussprache eines Menschen wird keineswegs nur von der Stimme beeinflusst. Auch die Zunge trägt ihren Teil dazu bei, indem sie beim Sprechen gegen den Gaumen und die Zähne stößt. Zahnfehlstellungen können daher in einigen Fällen zu Sprachstörungen wie Lispeln führen.

Mit einer Kombination aus kieferorthopädischer und logopädischer Behandlung lassen sich viele Sprachstörungen beseitigen – und das nicht nur bei Kindern.   

Gesündere Ernährung und bessere Verdauung

Bei idealer Zahnstellung üben die Zähne ihre Kaufunktion optimal aus. Gründliches Kauen ist gut für die Verdauung, die bekanntermaßen ja bereits im Mund beginnt. Je feiner der gekaute Speisebrei vor dem Schlucken, desto leichter kann der Körper die Nährstoffe und Vitamine extrahieren.

Wer aufgrund einer Zahnfehlstellung (oft unbewusste) Schwierigkeiten mit dem Kauen hat, riskiert eine Mangelernährung. Eine Mangelernährung spiegelt sich in einer reduzierten Leistungsfähigkeit wider und führt häufig zu einer Anämie. Wer die Speisen nicht ausreichend kaut, bekommt außerdem schneller Magenschmerzen und andere Verdauungsprobleme.

Eine Zahnspangenbehandlung reduziert Kauprobleme und kann somit Ihre Verdauung nachhaltig verbessern. Ein weiterer Pluspunkt: Wer sein Essen gut kaut, ist schneller satt. Eine Zahnbegradigung kann also auch beim Abnehmen helfen.

Weniger Zahn- und Mundverletzungen

Menschen mit Überbiss (vorstehenden Vorderzähnen) erleiden häufiger Zahntraumata als andere. Ein Zahntrauma bezeichnet Verletzungen an den Zähnen durch Schläge oder Stürze, die besonders häufig beim Sport vorkommen. Abgebrochene oder ausgeschlagene Zähne sind nicht nur schmerzhaft, sondern vergällen den Betroffenen auch die Freude am Lächeln.

Mit einer Korrektur des Überbisses reduziert sich das Zahntrauma-Risiko. Abgesehen davon raten wir jedem Menschen, der eine Kontaktsportart betreibt, einen Mundschutz zu tragen.

Beißen Sie sich beim Essen ständig in die Wange oder Zunge? Auch in dem Fall kann eine kieferorthopädische Behandlung helfen.

Zahnspangen als Therapie gegen Kieferschmerzen

Passen die die Zähne von Ober- und Unterkiefer nicht richtig aufeinander, sprechen wir von einer “falschen Bisslage”. Der Versuch der Kiefergelenke, den Zusammenbiss selbst zu korrigieren, führt oft zu

Die Kiefer- und Gesichtsmuskulatur ist über Funktionsketten mit den Muskeln anderer Körperbereiche verbunden. Rückenschmerzen können also durchaus etwas mit der Kieferproblematik zu tun haben. Ein unphysiologischer Biss führt oft zu Einschränkungen im gesamten Bewegungsapparat.

Falls Sie unter ähnlichen Symptomen leiden, kann der Gang zum Kieferorthopäden die richtige Entscheidung sein. In vielen Fällen lässt sich durch eine Neuausrichtung der Zähne mithilfe einer Zahnspange die Schmerzspirale durchbrechen.

Mehr Selbstvertrauen durch ein schöneres Lächeln

Schiefe Zähne machen oft unsicher, und hinter vorgehaltener Hand zu lachen macht keinen Spaß. Sehr ausgeprägte Zahnfehlstellungen können sogar zu schwerwiegenden psychischen Problemen führen.

Eine kieferorthopädische Behandlung mit der Zahnspange lässt sie selbstbewusster, freudvoller und gelassener durchs Leben gehen.

Die 9 genannten Vorteile zeigen, dass professionelle Kieferorthopädie stets einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Für einen Kieferorthopäden/ Zahnarzt, der seine Arbeit ernst nimmt, wird daher immer die Gesundheit des Patienten m Vordergrund stehen.

Zahnspangen werden unabhängig vom Alter individuell an die Bedürfnisse des Patienten angepasst. Dank neuer komfortabler “unsichtbarer” Zahnspangen-Systeme lässt sich eine kieferorthopädische Behandlung heute sogar in den Alltag berufstätiger Erwachsener integrieren.

Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *